Nach 2 Niederlagen im Grunddurchgang gegen Herzogenburg sind die Dragons im ersten Spiel der Rückrunde zu Hause auf Revanche aus. Die Gäste erwischen zwar den besseren Start und können mit 6:2 in Führung gehen, danach kommen die Dragons aber besser ins Spiel und können bis auf 16:10 davonziehen. Stand nach dem ersten Viertel 16:13

Den besseren Start ins zweite Viertel schaffen wieder die Gäste aus Herzogenburg, während Mödling in den ersten 7 Minuten nur ein 2 Punkte gelingen, kann Herzogenburg vor allem durch Würfe von außen zwischenzeitlich bis auf 27:18 in Führung gehen. In den letzten 3 Minuten schafft Mödling allerdings nochmal einen 10:2 Run und kann den Rückstand bis zur Halbzeitpause auf  einen Punkt verkürzen.

Das 3. Viertel verläuft dann sehr ausgeglichen und endet mit einem knappen 2 Punkte Vorsprung für Mödling. Zu Beginn des Schlussviertels haben die Dragons ihre beste Phase und können durch schöne Kombinationen gegen die Zonenverteidigung ein ums andere Mal scoren und bis Mitte des Viertels einen 10 Punkte Vorsprung herausspielen. Eine kurze Phase der Unkonzentriertheit lässt Herzogenburg mit einem 9:0 Run innerhalb 2 Minuten wieder zurück ins Spiel. Nach einer Auszeit kann Rienesl dann fast im Alleingang den Sieg sicherstellen. 2 Dreier, einer davon von Steph Curry Distanz und insgesamt 10 Punkte in den letzten 4 Minuten, stellen den ersten Sieg in der Rückrunde sicher.

Insgesamt eine sehr geschlossene mannschaftliche Leistung, bei der sich alle Spieler mit mindestens 6 Punkten in die Scorerliste eintragen konnten.

Rienesl 14, Strohmayer 11, Karner Bernhard und Valentin je 8, Ehmsen Jakob und Siegel je 7, Ehmsen Julian und Plesser je 6

Basketdragons Mödling vs. UBBC Herzogenburg 67:58