Unsere U16 war am Montag in Klosterneuburg im Einsatz und konnte ersatzgeschwächt nicht ganz an die zuletzt gezeigten Leistungen anschließen. Nach einem ausgelichenen Startviertel entschieden die Hausherren das 2.Viertel klar für sich. Zu hektische Abschlüsse und oft dumme Stellungsfehler in der Defensive machten es den Gegnern leicht. Nach der Pause ging es ausgeglichen weiter, doch erst im letzten Viertel kamen die Dragons wieder heran. Leider verfehlten die Distanzwürfe in der Entscheidungsphase das Ziel und statt einer heißen Schlussphase konnten die Klosterneuburger das Ergebnis sicher verwalten.

UBV Basketdragons Mödling @ BK Dukes 51:65 (11:12, 23:36, 45:36)

Scorer: Lachmayr 19, Pfeiler 14, Hoffer-Toth 12, Gencer 4, Schwarz 2

 

Gleich am Samstag waren in Mödling die Flames zu Gast. Weiter nicht komplett taten sich die Hausherren nur zu Beginn etwas schwer. Mit einem viertelübergreifenden 22:2 Run schafften die Dragons die Vorentscheidung, wobei Ossi Gencer mit 10 Punkten am Fastbreak besonders auffallen konnte. Aron hatte das Visier im Vergleich zu Montag wieder besser eingestellt und Moritz Pfeiler war Inside “unstopable”. Alle Spieler konnten viel Einsatzzeit verbuchen und einen ungefährdeten Sieg einfahren.

UBV Basketdragons Mödling vs. Basket Flames/2  83:60 (22:15, 47:29, 71:38)

Scorer: Hoffer-Toth 27, Pfeiler 21, Gencer 19, Wilmink 10, Janjic 4, Lang 2