Die Mödlinger Jungdrachen starten mit einer schlechten Chancenauswertung ins Spiel und geraten rasch in Rückstand (-9 nach dem ersten Viertel). Ab dem zweiten Viertel stabilisiert sich aber das Spiel der Dragons. Die Anzahl der Offensiv- und Defensiv Rebounds steigt und das Spiel wird „leidenschaftlicher“. Pausenstand 30:19 für WAT 3.

Im dritten Viertel zeigen die Mödlinger was in ihnen Steckt. Sie gewinnen dieses Viertel mit 16:13. Das letzte Viertel muss also die Entscheidung bringen. Die Dragons geben und riskieren alles und kommen 2 Minuten vor Schluss noch auf 6 Punkte heran. Doch trotz aller Bemühungen gelingt es nicht mehr das Spiel herumzureißen. Die Wiener spielen Ihren Vorsprung aus dem ersten Viertel nach Hause.

Endstand 62:54

Die Dragons, bei denen alle Spieler zum Einsatz kommen, bieten erneut eine sehr starke Mannschaftleistung. Speziell die älteren U14 allen voran Leo, Paul B., Victor (beste Saisonleitung) und Patrik übernehmen Verantwortung und attackieren oft den Korb. Die daraus resultierenden 36 Freiwürfe führen aber nur zu 10 Punkten (28%). Der Gegner macht aus 27 Freiwürfen 12 Punkte (44%). Bei den Würfen und in der Defence ist weiter Trainingsbedarf gegeben.

Scorer:
Micheler L. (15), Scheruga V. (12), Bauer P. (9), Eder P. (7), Kahl J. (4), Auer K. (3), Koller P. und Kahl R. (je 2), Kindl K. und Markusich N.